Wanderfalken

Wanderfalke (Foto: H. Weissgerber)
Wanderfalke (Foto: H. Weissgerber)

Im Dahner Felsenland engagiert sich der NABU-Landesarbeitskreis Wanderfalkenschutz für die einst vom Aussterben bedrohten Wander- falken. Durch die Beobachtung der Herbstbalz werden die potentiellen Brutplätze des nächsten Jahres erfasst. Nach Beginn der Brutzeit werden die Brutfelsen gesperrt und rund um die Uhr bewacht. Gespräche mit Kletterern, Jägern, Wanderern und anderen Interessengruppen, sowie intensive Öffentlichkeitsarbeit und gemein- same Maßnahmen mit den Behörden sollen die Akzeptanz für die Einschränkungen zugunsten des Wanderfalkenschutzes verbessern. Alle diese Schutzbemühungen haben dazu beigetragen, dass sich der Wanderfalkenbestand in der Pfalz seit der ersten erfolgreichen Brut im Jahre 1986 wieder stabilisiert hat. Heute brüten wieder mehrere Brutpaare an den Felsen.

 

 

Der Arbeitskreis bietet jedes Jahr ein Wanderfalkenseminar an. Dabei geht es in erster Linie um die Aufklärung der Brutfelsen. Damit verbunden gibt das Seminar allen "Neulingen" die Möglichkeit des ersten Wanderfalkenkontaktes und eine Menge Informationen rund um die Falken und die Aufklärung.

Kontakt: info[at]wanderfalkenschutz-rlp.de